ACC steht bei der SLRT, in den Startlöchern!

In den letzten Jahren wurde auf der Simulation „RaceRoom“ gefahren, ab dieser Saison wird mit ACC (Assetto Corsa Competizione) die Runden gedreht. Der Renntag ändert sich auch ein bisschen für die Fahrer. In der jetztigen Simsport Challenge wird jeder der sechs Renntage nun mit zwei 30 Minuten Rennen gefahren. Für jedes Rennen gibt es 25 Punkte für den Sieger. Somit kann ein Fahrer pro Renntag 50 Punkte ergattern.


Eines der sechs Rennen darf/muss als Streichergebnis herhalten und somit ist es bis zum letzten spannend. Wird dann Nico Pastore auch die neue Simsport Challenge beherrschen oder wird ein neuer Fahrer in der ersten Saison die Meister Trophäe sich schnappen.


Nach der 6. Saison Simsport Cup kam die Diskussion, innerhalb der SLRT, auf die Simulation zu wechseln. Die Community wurde gefragt und hatte entschieden. Somit hatte das Orga-Team einen neuen Auftag. Die 7. Saison wird es nicht geben, sondern die 1. Saison mit ACC wurde ins Leben gerufen.


„Wir werden mit ACC und rF2 in das erste Halbjahr 2021 gehen. Das schließt „RaceRoom“ nicht von der SLRT aus. Raus ist bei uns nie etwas, nur manchmal nicht im Fokus“ so Daniel Isbarn, einer der Organisatoren der SLRT zum vorläufigen Aus von der Simulation „RaceRoom“.


Ein weiterer Organisator David Theopraktisch freut sich auch auf die neue Herausforderung ACC: „Ich bin auf jeden Fall gespannt wie sich die Kräfteverhältnisse ändern werden und die Fahrer mit dem schwer zu fahrenden Auto sich schlagen werden.“


Die Boliden in ACC sind wirklich eine ganz andere Herausforderung als der AMG in der 6.Saison.


Die GT3 Modelle bis 2019 mit den Marken AUDI, Lamborghini, Aston Martin, Bentley, BMW , Honda, AMG, Nissan oder Ferrari stehen jetzt zur Auswahl. Jeder dieser Bolide ist ein Teufelswerk auf der Strecke.


Folgende Strecken warten auf die Fahrer und Fans: Monza / La Castallet / Zandvoort / Spa / Nürburgring / Barcelona. Großartige Traditionsreichen Strecken des Motorsports! Die Fanwelt der SLRT kann sich auf spannende Renntage freuen.

Die gesamte Ausgabe Januar gibt es hier .......

Antworten